Das Oberflächen-Trio

Bei der Beschichtung von Massenkleinteilen stimmen Huelsemann, Walther Trowal und Rotover in einer einzigartigen Zusammenarbeit die Lacksysteme, die Anlagentechnik und die Lohnbeschichtung optimal aufeinander ab. Damit profitieren die Kunden der drei Unternehmen von hoher Qualität der Oberflächen und kurzer „time-to-market“.

Die lackierten Teile verlassen den Rotamaten sauber, vereinzelt, trocken und verpackungsfest.
Nach dem Schließen der Lackiertrommel ist kein manueller Eingriff erforderlich.

Erfahren Sie im Anwenderbericht,
• was die Geschichte hinter der Kooperation ist,
• wie die intensive Abstimmung der drei Partner Prozesse beschleunigt,
• wie alle drei neue Märkte erschließen,
• wie der Rotamat Chemie ersetzt.

Lesen Sie hier den Anwenderbericht:
Kostenloser Download: Anwenderbericht

Frank Siegelhttps://www.walther-trowal.de
Verkaufsleiter und Produktspezialist Massenkleinteilbeschichtung

Neue Artikel

Perfekt glänzendes Besteck für Fluggäste

Mit den Besteckreinigungsanlagen der Serie BRA bietet sich eine innovative Lösung, um Anforderungen an die Reinigung von Besteckteilen zu begegnen.

Der größte Multivibrator der Firmengeschichte

Der neue Multivibrator MV 50 reduziert die Bearbeitungsdauer großer Werkstücke von Tagen auf Stunden.

Schleifen und Polieren von Metallteilen neu gedacht

Die neue Fliehkraftanlage TT 280-A/2C arbeitet vom Einfüllen bis zum Entnehmen der polierten Teile vollautomatisch.

Rotamat: Doppelt so viele Teile wie vorher

Die Nachfrage nach Dichtringen mit Durchmessern von bis zu 300 mm steigt beständig; einer der Treiber dieser Entwicklung ist die E-Mobilität. Daher haben wir den neuen Rotamaten R 100 entwickelt.

Geringerer Energiebedarf, Strahlmittelverbrauch und Verschleiß

Mit der neuen Smart Abrasive Option für die Muldenband-Durchlaufstrahlanlagen der THM-Serie senken wir den Energiebedarf durch die gezielte Regelung der Strahlmittel-Fördermenge deutlich.

Weitere Beiträge zu diesem Thema